Wir wagen ein Leben als Digital Nomads.
Januar bis Juni 2022.

Wandern und Wellness im Regenwald

Jetzt ist schon eine Woche um! In La Fortuna würden wir eigentlich auch länger bleiben, hier ist es so schön! Gestern haben wir eine Wanderung über die Hängebrücken gemacht. Mitten im Regenwald:

Auch die Tiere in La Fortuna lassen uns immer wieder staunen:

Wellness im Regenwald

Direkt bei La Fortuna gibt es den Arenal-Vulkan. Die Wärme aus dem Boden heizt auch einen Fluss. Es gibt in La Fortuna viele teure Thermal-Ressorts. Aber es gibt auch einen Fluss, der warm und kostenlos ist. Der Fluss hat immer wieder kleine Buchten, und dort kann man schön warm baden (richtig warm, das Wasser ist wie im Thermalbad):

Gestern war der letzte Abend in La Fortuna für uns und auch für ein paar Freunde, die wir auf der Reise kennengelernt haben. Also haben wir zur Feier des Tages etwas gemacht, was hier auch die Einheimischen gerne machen: Wir haben Kerzen, Getränke und Kekse eingepackt und sind am Abend zu den heissen Quellen. Als es dann dunkel war, haben wir bei Kerzenlicht die heissen Quellen genossen. Leider gibt es keine Fotos. Es war aber ein unglaubliches Erlebnis!

Weiter geht’s

In einer Stunde geht unser Bus nach San Jose, die Hauptstadt von Costa Rica. Dort haben wir ein Airbnb gemietet, mit Coworking. So haben wir ein eingerichtetes Büro und können eine Woche intensiver arbeiten. Anscheinend sei San Jose nicht so sehenswert, das sagen sowohl Einheimische wie auch Touristen. Der Vorteil: Wir können sicher ungestört arbeiten und sind dann bereit für unseren Weiterflug am 3. April. 😉