Wir wagen ein Leben als Digital Nomads.
Januar bis Juni 2022.

Südamerika – Europa – Asien

Nach unserem kurzen Intermezzo haben wir unsere Reise fortgesetzt und sind jetzt schon vier Tage in Phnom Penh, der Hauptstadt von Kambodscha. Wir sind beide zum ersten Mal in Asien und hatten nicht viel Ahnung, was uns da erwartet. Zum Glück waren wir positiv überrascht!

Dank einer sehr hilfreichen Jetlag-App sind wir auch innert eines Tages in der neuen Zeitzone angekommen und konnten schon einen ersten Ausflug machen:

Koh Oknha Tei – die Seideninsel

Unser erster Tagesausflug gestern war auf eine kleine Insel auf dem Mekong. Die Inseln Koh Dach und Koh Oknha Tei sind bekannt für ihre Seidenproduktion.

Das erste Abenteuer war aber eigentlich schon die Hinreise. Auf den wilden Strassen hier fährt man nämlich nicht Taxi, sondern Tuktuk!

Danach ging’s auf eine Fähre über den Mekong:

Und schon, nicht einmal 10 Minuten später, waren wir mitten auf dem Land. Auf der Insel ist es am einfachsten mit dem Fahrrad:

Dann kamen wir zur Seidenfarm. Hier wird geerntet, gesponnen und gewoben. Ganze 70% von allen Exportgütern aus Kambodscha sind Textilien!

Hallo asiatische Grossstadt

Heute sind wir zudem in eine neue Unterkunft gewechselt, in einen neu gebauten Wolkenkratzer hier in Phnom Penh. Diese schiessen wie Pilze aus dem Boden, überall in der Innenstadt wird gebaut. Im Bezirk BKK1, wo wir jetzt sind, gibt es superviele Appartement-Hochhäuser mit Pool, geteiltem Arbeits- und Fitnessraum. Da es hier so viele solche gibt, hatten wir nicht allzu viel erwartet. Aber der Pool auf dem 36. Stock hat nicht enttäuscht!

Unsere eigene „Wohnung“ ist sehr klein, aber gut genug. Wir mussten aber zuerst die Waschmaschine entziffern. Es lebe Google Übersetzer!

So geht es uns hier übrigens regelmässig! Es gibt immer wieder Situationen, wo man sich wünscht, Khmer zu verstehen! Schon die Grundlagen sind ziemlich schwierig, wir arbeiten immer noch an Wörtern der Kategorie „Hallo“ und „Danke“… Aber vielleicht kommt’s ja noch, wir sind noch zwei Wochen in Kambodscha!

Weitere Pläne

Am Donnerstag werden wir dann zur zweiten grossen Stadt in Kambodscha fahren; Siem Reap. Wir hatten unsere Reiseplanung gemacht und erst dann erfahren: Am Donnerstag startet das mehrtägige „Khmer New Year“ Fest. Das grösste Fest in Kambodscha, wo alle unterwegs sind und viel los ist. Das wird sicher spannend!