Wir wagen ein Leben als Digital Nomads.
Januar bis Juni 2022.

Die ersten Tage in Budapest

Wir sind gut angekommen in Budapest. Direkt am ersten Tag gingen wir noch raus, um unser Umfeld zu erkunden. Wir kamen an kleinen Gassen und grösseren Strassen vorbei. Kulinarisch gehen wir hier sicher nicht leer aus! Eine Vielfalt von Hotdogs und Burgern bis hin zu Gyros und Hummus.

Am Sonntag waren wir beide ein ziemlich müde von der langen Reise und blieben mehrheitlich in unserem Airbnb, welches wir für die nächsten 2.5 Wochen gemietet haben. Hier ein paar Eindrücke von unserem Zuhause auf Zeit:

Erster Arbeitstag

Heute war dann unser erster Arbeitstag unterwegs. Nach Meetings am Morgen machten wir uns Nachmittags an die Arbeit und schon merkten wir, dass wir bei der nächsten Wohnung etwas beachten müssen: Die Tischgrösse! Da wir nur einen kleinen Tisch haben, musste immer jemand auf dem Sofa oder Bett arbeiten, was nicht sehr ergonomisch ist 😇 bequem war es trotzdem. Morgen werden wir aber einen halben Tag in einem Kaffee arbeiten, so haben wir genug Platz und kommen noch etwas raus.

Zahnarzt-Tourismus

Pünktlich auf die Weltreise hat ein Weisheitszahn von Joshy sich entschieden, einfach mal quer im Kiefer zu wachsen. Das ist natürlich schmerzhaft und muss behandelt werden! Zum Glück sind wir in Budapest! Diese Stadt hat einen regelrechten Zahnmedizin-Tourismus von DE, CH und England! Hier ist es natürlich viel günstiger und es gibt Leute, die extra dafür nach Budapest reisen. Wieder etwas gelernt. Für uns umso besser, eine gute Behandlung und doch keine Not-Rückreise in die Schweiz! Also fuhren wir heute in eine Zahnarztklinik für das Vorgespräch. Die Operation ist am Montag, danach gibt es für mehrere Tage nur noch Flüssigmahlzeiten.. Das heisst, wir müssen sämtliche kulinarische ToDo’s von dieser Stadt schon diese Woche abhaken, dafür wirds nächste Woche etwas weniger kreativ 😂